Wohnen

Informieren Sie sich über Trends und Erhebungen, entdecken Sie Fachliteratur und Ratgeber zum Themen-Komplex Wohnen im Alter.
Ein älterer Mann und eine ältere Frau zwischen Umzugskisten

Quellensammlung der Bibliothek

Zu diesen Themenbereichen haben wir für Sie Publikationen zusammengestellt:

Age Report 2019

Unser Medientipp

Age Report IV: Wohnen in den späten Lebensjahren

Der Age Report IV ist das Standardwerk zum Wohnen und Altern in der Schweiz und bietet in diesem Zusammenhang einen Überblick über aktuelle und zukünftige soziale Fragen. Dabei stützt er sich auf solide Daten und empirische Erkenntnisse.
Der vierte Age Report legt seinen Schwerpunkt auf sprachregionale Unterschiede sowie auf das Wohnen im sehr hohen Alter: Wie leben ältere Menschen zu Hause, wenn sich ihre Gesundheit verschlechtert? Wie können Architektur und soziales Umfeld auf die Herausforderungen des hohen Alters reagieren? Wie sollten medizinisch-soziale Einrichtungen und Alterspolitik soziale und kulturelle Unterschiede berücksichtigen? Diese und viele andere Fragen werden von einem multidisziplinären Forschungsteam analysiert. Detailliert, übersichtlich und mit vielen Grafiken ist dieses Buch eine wertvolle Grundlage für die fachliche, unternehmerische und politische Auseinandersetzung mit dem Thema.

Wohnen in den späten Lebensjahren : Grundlagen und regionale Unterschiede / François Höpflinger, Valérie Hugentobler und Dario Spini (Hrsg.), 2019

Buch ausleihen       Open Access Download   Publikationen und Grafiken des Age Reports IV

Videomitschnitt der Bibliotheksveranstaltung vom 13.11.2019, mit Prof. Dr. François Höpflinger

Weiterführende Informationen

Die Webseite «Wohnen im Alter: Leben ganz nach Ihren Wünschen» von Pro Senectute verschafft Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Wohnformen im Alter. Durchsuchen Sie auch weitere nützliche Plattformen:

  • Age Stiftung: Fördert Wohn- und Betreuungsangebote in der deutschsprachigen Schweiz mit finanziellen Beiträgen und engagiert sich für inspirierende zukunftsfähige Lösungen und informiert über gute Beispiele.
    Die Age-Stiftung publiziert zudem auf ihrer Webseite Dokumentationen von geförderten Wohnprojekten. Mit Suchfeld und Filtern können Sie nach spezifischen Projekten suchen. Die Dokumentationen sind elektronisch verfügbar.
  • Mein Quartierleben: Die Bedeutung des Quartiers nimmt in der heutigen Zeit zu. Das älter werden in einem Quartier ohne entwurzelt zu werden, wenn es darum geht die vierte Lebensphase anzutreten, ist möglich.
  • MONA - Mobiles Analysetool für Wohnungsanpassungen: Per Mausklick sehen, wie man Wohnungen altersgerecht anpasst.
  • LEA - Label für altersgerechtes Wohnen: Das LEA-Label prüft und bescheinigt anschaulich die Hindernisfreiheit und Altersgerechtheit einer Wohnung.
  • Wohnform50plus: Online-Plattform zur Vermittlung von Wohnpartnern.

«Die Pro Senectute Bibliothek ist für mich ein einmaliger Ort der lebendigen Wissensvermittlung. Sei es beim Stöbern im vielseitigen Bestand vor Ort, an den spannenden Bibliotheksveranstaltungen oder bei den sorgfältig recherchierten Themen-Dossiers auf dem Web-Portal – immer wieder entdecke ich Neues.»

Eveline Althaus, Forscherin und Projektleiterin, ETH Wohnforum

Alterswohnen im Film (Online-Video)

Werfen Sie einen Blick zurück mit der Fernsehproduktion «Hochbetagte» von Pro Senectute und dem SRF, die sich der Wohnsituation hochaltiger Menschen im Jahr 1988 widmet. Weitere Archivperlen entdecken Sie in unserem Stiftungsarchiv.

Weitere Webressourcen zum Thema Wohnen finden Sie in unserer Linksammlung.

Mehr erfahren