Mit Christina Dietrich

Gärten haben einen besonders positiven Einfluss auf ältere und demenzkranke Menschen. Wer durch den zunehmenden Gedächtnisverlust vermehrt auf Sinneswahrnehmungen angewiesen ist, dem bietet der Garten eine ideale Möglichkeit, die Aussenwelt mit den Sinnen zu erleben. Berührungen, Düfte und Geschmack von Pflanzen können intensiv wahrgenommen werden, lassen aber auch Erinnerungen aufkommen.

In einem gemeinsamen Projekt haben sich Forscherinnen aus den Disziplinen Sozialwissenschaft, Soziale Arbeit, Biologie, Gartenbau und Landschaftsarchitektur dieser Thematik gewidmet. Insgesamt wurden fünf Gärten von Alterszentren auf Nutzung und Gestaltung hin untersucht sowie Erfahrungen von Mitarbeitenden einbezogen.
Die Erkenntnisse daraus sind in das Buch «Garten und Demenz» eingeflossen. Das Handbuch vermittelt einen
Überblick über die wichtigsten theoretischen und praktischen Aspekte zur Gestaltung und Nutzung von Gartenanlagen für Menschen mit Demenz.

Mitherausgeberin Christina Dietrich stellt die neue Publikation vor und veranschaulicht die theoretischen Überlegungen mit reichhaltigen Gartenbildern.

Vorgestellte Publikation

Aussenanlagen für Menschen mit Demenz.
Martina Föhn, Christina Dietrich (Hrsg.).
Bern: Verlag Hans Huber, 2013.

ISBN 978-3-456-85168-6, 176 Seiten

Im Katalog bestellen

Christina Dietrich

Referentin

Christina Dietrich

Christina Dietrich ist Soziologin lic. phil., Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) am Departement Soziale Arbeit.

Programm

Der Eintritt ist frei (Kollekte). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! 

Datum Donnerstag, 27. Juni 2013
Zeit von 18:00 bis ca. 20:00 Uhr
Ablauf
  • Referat: Christina Dietrich
  • Fragen und Diskussion
  • Apéro
Ort Pro Senectute Bibliothek, Bederstrasse 33, 8002 Zürich