Versuch einer Agenda für Privatpersonen und Gemeinden

Mit Simone Gretler Heusser

Die weiter steigende Lebenserwartung, der wachsende Anteil alter Menschen in der Gesellschaft und der Wunsch nach Selbstbestimmung auch im hohen Alter sind in aller Munde. Dem Schreckgespenst des verwalteten Körpers im Pflegeheim stehen Bilder von selbstbestimmten Senioren und Seniorinnen gegenüber, welche auch im hohen Alter ein aktives Leben geniessen. Viele Menschen haben den grossen Wunsch, möglichst im gewohnten Umfeld alt zu werden.

Welche Prozesse können zum Gelingen dieses Wunsches beitragen? Welche Herausforderungen stellen sich dabei für die Beteiligten? Gibt es ein Interesse der Gemeinde, sich für die eine oder andere Form des Wohnens im Alter einzusetzen?

Der Input berichtet von Erfahrungen in partizipativ angelegten Praxisforschungen der Hochschule Luzern. Er zeigt die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen solcher Vorhaben auf und versucht, für Privatpersonen wie auch für Gemeinden und intermediäre Instanzen eine Agenda aufzuzeigen.

Referentin

Prof. Simone Gretler Heusser

Simone Gretler Heusser ist Projektleiterin und Dozentin am Institut für Soziokulturelle Entwicklung der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit und leitet das Kompetenzzentrum Generationen und Gesellschaft.

Programm

Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! 

Datum Mittwoch, 24. Januar 2018
Zeit von 18:00 bis ca. 20:00 Uhr
Ablauf
  • Referat von Simone Gretler Heusser
  • Fragen und Diskussion
  • Apéro
Ort Pro Senectute Bibliothek, Bederstrasse 33, 8002 Zürich